Auswirkungen der Drei-Punkte-Regel (I)

In den 90er-Jahren wurde im Fußball die Drei-Punkte-Regel eingeführt. Von nun an gab es nicht mehr zwei Punkte für einen Sieg, sondern drei. Dabei, dass ein Unentschieden mit einem Punkte belohnt wurde, blieb es, ebenso bei null Punkten für eine Niederlage.

Die Idee dahinter ist klar: Ein Sieg wird so deutlich mehr wert, Mannschaft wären also weniger geneigt, sich mit einem Unentscheiden zufrieden zu geben. Denn ein Unentschieden bedeutet nun keinen „halben Sieg“ mehr, sondern nur noch ein Drittel davon.

Wenn diese Rechnung aufgegangen wäre, müsste es unmittelbar nach der Umstellung weniger Unentschieden als vorher gegeben haben. Schauen wir uns also die Statistik an.

„Auswirkungen der Drei-Punkte-Regel (I)“ weiterlesen